Übungen

Übung: Gutes einatmen

Ich habe heute eine kleine Atemübung für dich.

Du kannst diese jederzeit und überall machen. Sie hilft dir, deinem Atem bewusster zu werden und somit auch deinem Körper, Negatives gehen zu lassen und Positives kommen zu lassen.

So funktioniert sie:

Atme ruhig ein, so tief wie du möchtest. Stelle dir dabei vor, dass du nur Positives einatmest. Das kann alles sein, was dir in den Sinn kommt. Gedanken, Blumen, frische, gute Luft (auch wenn es dir oder gerade deswegen, nicht möglich ist an der frischen Luft zu sein).

Dann atmest du aus und stellst dir dabei vor, wie du alles Negative ausatmest. Das kann alles sein, alles Schlechte in deinem Körper, negative Stoffe, Gefühle, deine negativen Gedanken.

Wiederhole dieses bewusste Atmen einpaar mal und fühle dich frisch und gestärkt.

Du kannst dir dazu auch Farben vorstellen, schöne, helle kräftige die du einatmest und dunkle die du ausatmest. Lasse zu, was kommt und zu, was gehen will. Beobachte einfach.

Probiere diese Übung aus und ich würde mich riesig freuen, wenn du mir deine Erfahrungen davon berichtest.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag

Alles Liebe,
Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.